Zitronenkuchen

mit Puderzuckerglasur

 

 

 

Zutaten:

 

4-Eier, 250 g Zucker, 250 g Mehl,

250 g Butter, 1-Prise Salz, 1-TL Backpulver

1-Zitrone, nur den Abrieb der Schale und

1-Orange, auch den Abrieb der Schale.

  

Für eine Glasur:

Den Saft von einer 1/2-Orange

125g Puderzucker oder mehr.

 

 

 

Zubereitung:

 

Im Topf die Butter schmelzen bei kleiner Stufe

und stellt sie dann kurz zum Abkühlen beiseite.

 

 

Schüssel nehmen und das Mehl, den Zucker,

die Eier, Salz und das Backpulver rein geben.

 

 

Dann die Zitronen- und die Orangenenschale

abreiben auf der Raspel und auch mit in

die Schüssel rein geben.

Wie man das richtig macht mit einem

Abrieb das können Sie gerne nachlesen,

unter: Rezept M-004

 

 

Die Butter nun mit in die Schüssel

rein gießen und alles einmal gut verrühren.

 

 

Backofen vorheizen auf 180° C Umluft 

oder mit Unter-/Oberhitze bei 200° C

 

 

Den Teig in eine mit Backpapier

ausgelegte Kastenform füllen

 

 

oder auch nur in die Kastenfrorn füllen,

dann aber die Form mit Magarine rundum

einfetten innen, und leicht mit Mehl bestäuben,

 

 

Dann bei 180° C Umluft ca. 35-40 Minuten -

oder mit Unter-/Oberhitze bei 200° C

für  55-50 Minuten in den Ofen schieben.

 

 

Den Kuchen aus dem Backofen holen

und dann vollständig abkühlen lassen.

Durch das Backpapier geht er nun leicht

aus der Backform zu nehmen.

Das Backpapier noch unter dem Kuchen

belassen, ...für das Glasieren später.

 

 

Nach dem Abkühlen nun den Kuchen

aus der Backform nehmen, dass geht gut,

wenn man rundum einmal mit einem

Besteckmesser an den Innenseiten entlang geht,

dann geht er leicht aus der Backform zu lösen.

 

 

Aus einer halben Orange den Saft in eine

Schüssel auspressen und den Puderzucker

dann darin jetzt einrühren (durchrühren),

bis die gewünschte Konsistenz dann da ist.

 

 

Glasur geht gut mit einem Küchen-Backpinsel.

Den Kuchen oben und an allen Seiten einstreichen,

dann 30 Minuten lang warten.

 

 

Jetzt noch ein zweites Mal einstreichen,

da meine Glasur gerne etwas dicker sein darf,

so hat der Kuchen eine deckende Glasur rundum,

...hm lecker!

 

 

Nach 1-Stunde kann man den Zitronenkuchen

aufschneiden und anrichten mit Kaffee od. Tee.

 

 

 

Zurück

Rezepte - P

 

Zurück

Rezeptauswahl

 

 

 

 

©Rezept-Copyright

E-Mail:  koch-mit-kb@web.de 

in der Fußzeile unter: Copyright Z-002