Rezept B-004

     

kb - den 01.01.1969

von: koch-mit-kb 

Vorbereitung       25 Minuten

Kochen:               20 Minuten

_______________________

Insgesamt:          45 Minuten

 

 

 

Kartoffelklöße

selber machen

Mengenangabe: für 5-6 Personen/Portionen

 

 

 

Zutaten:

 

1,5 kg mehlig kochende Kartoffeln,

200 g Speisestärke (200 g Kartoffelmehl),

1-ganzes Eier und 3-Eigelbe zum Teig geben,

15g Salz, 3g Pfeffer, 1-gestrichenen TL Muskat,

und ein wenig weiche Butter (ca. 75g-80g).

 

 

 

Zubereitung:

 

Besser ist es immer die Zutaten vorher

schon abzuwiegen und gleich zurechtstellen.

 

 

Kartoffeln schälen und gut durchwaschen.

 

 

Einen Topf mit Wasser (dreiviertelvoll) füllen,

1-TL Salz zugeben, dann zum Kochen bringen,

 

 

wenn das Wasser kocht, auf mittlere Stufe stellen.

Kartoffeln im Salzwasser jetzt bei mittlerer Stufe

nun ca. 17-18 Minuten garköcheln lassen.

 

 

Das Salzwasser abgießen und die Kartoffeln

noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken,

gleich in eine Schüssel oder Topf rein geben.

 

 

Eine Mulde in die Mitte reindrücken.

 

 

Jetzt das 1-Ei und die 3-Eigelbe,

die15g Salz, die 3g-Pfeffer und

das Muskatnuss mit reingeben,

 

 

das Kartoffelmehl (oder Speisestärke) vermischen

und dann mit einem Sieb es darüber einstreuen,

 

 

dann alles einmal gut durchkneten,

nun die zerlassene Butter zugeben-

und alles noch einmal durchkneten,

...fertig ist der Kartoffelteig.

 

 

Ich mache immer ein Würfel gerösteten Speck

und 1-2 Würfel geröstetes Weisbot mit rein,

dass Anrösten mache ich ohne Fett,

nur kurz von beiden Seiten anrösten lassen,

den Speck und das Weißbrot anrösten.

 

 

Nur leicht anrösten, dann gleich rausnehmen

und beim formen der Klöße mit reindrücken

in die geformten Kartoffelklöße,

der Geschmack ist dann noch viel besser!

 

 

Jetzt einen Teil vom Kartoffelteig abnehmen,

 für ein ca. 45-50 mm Durchmesser-Kartoffelkloß,

Hände leicht anfeuchten u. dann die Klöße formen,

dann die gerösteten Würfel in die Klöße drücken

und den Kloß wieder schließen (nachformen).

 

 

Einen großen Topf halbvoll mit Wasser füllen

und dann etwas Salz mit reingeben und das

Wasser zum Sieden bringen (aber nicht Kochen),

dies sieht man an den kleinen Blasen am Topfboden,

Kartoffelklöße sollten nur leicht sieden im Wasser.

 

 

Zur Kontrolle des Geschmackes u. der Konsistenz,

am besten "davon" einen geformten Probekloß

jetzt in das leicht siedende Wasser reingeben,

...wenn der Kloß dann wieder oben schwimmt,

dann ist der Kartoffelkloß auch schon fertig,

 

 

dann den Kloß sofort wieder rausnehmen und

einmal probe kosten, wegen des Geschmacks

und der Konsistenz des Kartoffelkloßes,

 

 

wenn der Kartoffelkloßgeschmack gut und ok war,

dann erst alle Klöße ins siedende Wasser zugeben.

 

 

Das Wasser darf auf keinen Fall kochen, nur sieden,

(dass heißt; Temperatur von nicht mehr als 76° - 80° C),

Kochdauer: 12-14 Minuten brauchen die Kartoffelklöße.

Wenn die Klöße "oben schwimmen", so sind sie fertig.

Sofort mit der Schaumkelle wieder rausnehmen

und auf ein Teller geben und leicht warm stellen,

 

 

dass geht im Backofen bei 50°- 55° C gut zu machen,

ich decke die Klöße mit etwas Alufolie dabei immer ab.

Wer kein Warmhalteschub hat, einfach ins Bett stellen

unter der Bettdecke, dass reicht auch völlig aus!

 

 

Wenn der Fleischbraten- oder das Geflügel fertig ist, 

so kann auf die erwärmten Teller anrichtet werden.

Guten Appetit!

 

 

1 Tipp:

Man kann die Klöße auch in Scheiben schneiden,

wer sie leicht kross möchte, der kann sie kurz mit

etwas Butter noch in der Pfanne anbraten, ...lecker,

u. Kartoffelklöße passen zu sehr vielen Gerichten,

z.B.: zur Fleischroulade, Schweinebraten, Gulasch,

zum guten Sauerbraten, zur Gans und- und- und...

 

 

2 Tipp:

Kartoffelklöße kann man übrigens auch als

ein Vorrat wirklich "immer" gut einfrieren.

Man kann sie nach dem Auftauvorgang wieder

kurz in heißem Wasser erwärmen, oder aber auch

in Scheiben schneiden und mit Speck- und Butter

dann kross goldbraun anbraten lassen, hmm...

 

 

  

 Zurück

Rezepte - B

 

Zurück

Rezeptauswahl

 

  

        

 

©Rezept-Copyright
E-Mail:  koch-mit-kb@web.de 
in der Fußzeile unter: Copyright Z-002